Roger Schaller

Roger SchallerRoger Schaller ist Fachpsychologe fr Psychotherapie und Verkehrspsychologie und Psychodrama-Therapeut. Nach dem Studium der Psychologie an der Universitt Bern und der Weiterbildung in Psychodrama am Moreno Institut berlingen arbeitete er viele Jahre als Therapeut in der Suchtprvention und spter als Kursleiter in der Bildungsarbeit mit arbeitslosen Menschen. Heute ist er zu 50% als Psychologe im Sonderpdagogischen Zentrum Bachtelen/Grenchen ttig. Hier arbeitet er als Psychologe und Psychotherapeut mit verhaltensaufflligen Kindern/Jugendlichen und deren Familien. Freiberuflich ist er in eigener Praxis als verkehrspsychologischer Therapeut, Seminarleiter, Psychodrama-Ausbilder und Supervisor ttig. Er ist Autor von drei Fachbchern zu Rollenspiel und Psychodrama. Er lebt mit seiner Frau und seinem jngsten Sohn im Magglingen/Schweiz.

Website von Roger Schaller
Veröffentlichungen von Roger Schaller (PDF)


Workshop/ Vortrag von Roger Schaller:

Workshop WS 10: Bitte stehen Sie auf und zeigen Sie mir " - Aktionsmethoden des Psychodramas fr blockierte Therapiesituationen

Es gibt Situationen in Therapie, Beratung, Coaching oder Supervision, in denen wir den Eindruck haben, in einer Sackgasse zu stecken. Da kann es hilfreich sein, aufzustehen, den Weg des Gesprches zu verlassen und unsere Aufmerksamkeit auf den Krper in Bewegung zu richten: Stehen Sie bitte auf und zeigen Sie mir ... wie sie das gesagt haben, oder ... zeigen Sie mir, wie er Sie begrt hat oder ... angenommen Sie sind kein Mensch, Sie sind aus Stein gehauen - zeigen Sie mir, wie Sie dastehen wrden als Statue in einem Antikenmuseum.
In Fallbeispielen aus der eigenen beruflichen Praxis knnen die Teilnehmenden in diesem Workshop die Anwendung einiger Instrumente und Techniken des Psychodramas erfahren: die Bhne, den szenischen Aufbau, So-tun-als-ob, Rollenbernahme, Fototechnik, Statue, flieende Skulptur, szenische Darstellung, Einfrieren, Zeitlupe, Stummfilm, Maximierung, Worst-Case/Best-Case.
Das Erkennen, Verstehen und In-Regie-Nehmen von Problemen erfolgt im Psychodrama nicht in erster Linie durch das Gesprch, sondern durch praktisches Tun: Durch die aktive szenische Rekonstruktion einer Erfahrung, eines Gedankens oder eines Gefhls.

Literatur zum Workshop:
Schaller, R. (2009). Stellen Sie sich vor, Sie sind ... Das Ein-Personen-Rollenspiel in Beratung, Coaching und Therapie. Bern: Huber.
Schaller, R. (2005). Wege, an sie ranzukommen. Selbstmanagement- und Psychodrama-Training mit gewaltbereiten Kindern und Jugendlichen. Weinheim: Juventa.
Schaller, R. (2006). Das grosse Rollenspiel-Buch. Grundtechniken, Anwendungsformen, Praxisbeispiele. 2. Aufl. Weinheim: Beltz.

30.10.2011
9:45 Uhr 13:00 Uhr und 15:45 Uhr 19:00 Uhr