Programm der Kölner Therapietage 2011

Hans-Dieter Dumpert

Samstag, 29.10.2011

Vorträge:

V1: Noni Hfner
Glauben Sie ja nicht, wer wir sind! Grundlagen und Anwendung des Provokativen Stils
(8:30 Uhr 9:15 Uhr)

V2: Bjrn Husmann
Entspannungs- und achtsamkeitsbasierte Verfahren und ihr Beitrag zum Gelingen von Psychotherapien ein berblick
(14.30 Uhr 15:15 Uhr)

Ganztägige Workshops:
9:45 – 13:00 Uhr und 15:45 – 19:00 Uhr

WS 1: Christa Diegelmann | Margarete Isermann
Resilienzstrkende Interventionen fr die Psychoonkologie und Traumatherapie

WS 2a: Noni Hfner
Der Provokative Stil (2 Tage)

WS 3: Peter Neudeck
Maximaler Aufwand, minimaler Erfolg? - Angst- und Zwangsbehandlung zwischen Out Of Office Therapie und Imaginativen Verfahren

WS 4: Wolf-Ulrich Scholz
Rational-Emotive Verhaltenstherapie in Bewegung
(abgesagt)

WS 5a: Harlich H. Stavemann
KVT und das Unbewusste die Rekonstruktion verdeckter Schemata und Konzepte (2 Tage)
(ausgebucht)

WS 6: Daniel Wilk
Perspektivenwechsel in der Trance: Bewegung in Psyche und Krper

Zwischenprogramm:
Jeweils nach den Vortrgen und vor dem Mittagsvortrag im Saal oder im Foyer
Helga Pohl: Bewegung fr Hirn und Krper sensomotorische bungen fr Praxis und Bro

Sonntag, 30.10.2011

Vorträge:

V3: Rainer Lutz
Wer bewegt wen in der Psychotherapie?
(8:30 Uhr 9:15 Uhr)

V4: Birgit Krner-Herwig
Machen Sie sich auf den Weg! Erobern Sie neue Therapiefelder. Schmerztherapie bei Kindern und Erwachsenen
(14.30 Uhr 15:15 Uhr)

Ganztägige Workshops:
9:45 – 13:00 Uhr und 15:45 – 19:00 Uhr

WS 7: Ulrich Bartmann
Lauftherapie Joggen als therapeutische Intervention
(abgesagt)

WS 8: Bjrn Husmann
Therapeutische Kostbarkeiten: Entspannung - Achtsamkeit Salutogenese
(ausgebucht)

WS 9: Ibrahim zkan
Psychotherapeutische Arbeit mit Migranten Bewegung im transkulturellen Raum
(abgesagt)

WS 10: Roger Schaller
Bitte stehen Sie auf und zeigen Sie mir " - Aktionsmethoden des Psychodramas fr blockierte Therapiesituationen

WS 2b: Noni Hfner
Der Provokative Stil (2 Tage)

WS 5b: Harlich H. Stavemann
KVT und das Unbewusste die Rekonstruktion verdeckter Schemata und Konzepte (2 Tage)
(ausgebucht)

Zwischenprogramm:
Jeweils vor und nach den Vorträgen im Saal oder im Foyer
Helga Pohl: Bewegung für Hirn und Körper – sensomotorische Übungen für Praxis und Büro

Montag, 31.10.2011

Vorträge:

V5: Ulrich Sachsse
Was hat die Trauma-Perspektive bewegt, was bewegt sie noch?
(8:30 Uhr 9:15 Uhr)

V6: Niels Birbaumer
Gehirnsteuerung als Psychotherapie
(14.30 Uhr 15:15 Uhr)

Ganztägige Workshops:
9:45 – 13:00 Uhr und 15:45 – 19:00 Uhr

WS 11: Marie Elisabeth Faymonville
Selbsthypnose fr chronische Schmerzpatienten
(ausgebucht)

WS 12: Jrg Fengler
Ausgebrannte Helfer - ausgebrannte Teams: Risikofaktoren, Diagnostik und Prvention
(abgesagt)

WS 13: Claus Lechmann
Vom Asperger-Syndrom hin zum High-functioning Autismus Diagnostik und Therapie im Erwachsenenalter

WS 14: Helga Pohl
Aus der Erstarrung in die Bewegung: Sensomotorische Krpertherapie bei Angst und Depression
(ausgebucht)

WS 15: Ulrich Sachsse
Zur Gestaltung der therapeutischen Beziehung bei Menschen mit komplexen Traumafolgestrungen

WS 16: Michael Schreiber
(Psycho-)Therapie bei Schlafstrungen

Zwischenprogramm:
Jeweils vor und nach den Vorträgen im Saal oder im Foyer
Helga Pohl: Bewegung für Hirn und Körper – sensomotorische Übungen für Praxis und Büro

Dienstag, 01.11.2011

Vorträge:

V7: Ellert Nijenhuis
Dissoziation der Persnlichkeit und Affektregulation: Psychobiologische Betrachtung
(8:30 Uhr 9:15 Uhr)

V8: Jrg Fengler
Bewegende Momente in der Psychotherapie
(14.30 Uhr 15:15 Uhr)

Ganztägige Workshops:
9:45 – 13:00 Uhr und 15:45 – 19:00 Uhr

WS 17: Jrg Fengler
Schwieriger Patient - gelassener Therapeut - Die wirksame Intervention im gnstigen Augenblick

WS 18: Inge Kempf-Kurth | Anna Karin Engels
Vernderungen im Lebenszyklus - Beweglich sein - ein Leben lang? - Selbstsorge und Selbstregulation durch Feldenkrais Methode und systemische Interventionen
(ausgebucht)

WS 19: Ellert Nijenhuis
Dissoziation der Persnlichkeit und Affektregulation: Klinische Betrachtung

WS 20: Anke Rohde
Bewegende Ereignisse im Leben einer Frau - Psychische Gesundheit bei ungewollter Kinderlosigkeit oder nach Verlust eines Kindes
(abgesagt)

WS 21: Jochen Scheel
Grenzen und Fallstricke der Lsungsorientierung - und wie man ihr Potenzial fundiert und methodisch nutzt
(abgesagt)

Zwischenprogramm:
Jeweils vor und nach den Vorträgen im Saal oder im Foyer
Helga Pohl: Bewegung für Hirn und Körper – sensomotorische Übungen für Praxis und Büro


Stand: 12.08.2011, Änderungen vorbehalten.