Niels Birbaumer

Niels BirbaumerNiels Birbaumer, geboren 1945 in der Tschechoslowakei, studierte Psychologie, Statistik und Physiologie an der Universitt Wien, wo er auch promovierte. 1975 erfolgte nach langjhriger Ttigkeit an der Universitt Mnchen dort die Habilitation in "Physiologischer Psychologie".
Die Annahme eines Rufes an den Lehrstuhl Klinische und Physiologische Psychologie der Universitt Tbingen verschlug Niels Birbaumer nach Baden-Wrttemberg. Weitere wichtige Stationen seines Lebens waren die USA, Italien und Spanien. Dort hatte er unter anderem Professuren an verschiedenen Universitten inne.
Seit 1993 ist Niels Birbaumer Inhaber des Lehrstuhls fr Medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie an der Fakultt Medizin der Universitt Tbingen. Seine Kontakte nach Italien pflegt er weiterhin intensiv: Er war Direktor des Center for Cognitive Neuroscience der University of Trento und ist seit 2008 Conseliere, IRCCS, Ospedale San Camillo am Instituto di Ricovero e Cura a Carattere Scientifico, Venezia-Lido.
Niels Birbaumer hat viele wissenschaftliche Artikel in internationalen Fachzeitschriften verffentlicht; er ist Autor und Herausgeber von wissenschaftlichen Bchern und Zeitschriften in englischer, deutscher und italienischer Sprache. Sein Lehrbuch (mit R.F. Schmidt) Biologische Psychologie drfte vielen noch aus dem Studium bekannt sein, zhlt es doch zu den Standardwerken in diesem Bereich.
Seine Forschungsschwerpunkte sind Neuroprothetik (Brain-Computer-Interfaces), Neuroimaging von Lernprozessen und Emotionen, Verhaltensmedizin in der Neurologie, Neurobiologie chronischer Schmerzen, Neurobiologie von Lernprozessen und Plastizitt des Gehirns und Neurophysiologie der Musik.
Niels Birbaumer war Prsident der Society for Psychophysiological Research (SPR) und ist Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften, Leopoldina und der Akademie der Wissenschaften & der Literatur, Mainz.
Fr seine revolutionren Ergebnisse seiner langjhrigen Forschungsttigkeit erhielt Niels Birbaumer zahlreiche Preise sowie die Ehrendoktorwrde (Dr. h.c.) der Universitt Jena.
Neben all seinen Ttigkeiten in der Wissenschaft der Forschung beschftigt sich Niels Birbaumer in seiner Freizeit mit Weinbau und der bersetzung von italienischer Lyrik.

Website von Niels Birbaumer
Veröffentlichungen von Niels Birbaumer


Workshop/ Vortrag von Niels Birbaumer:

Vortrag V6: Gehirnsteuerung als Psychotherapie

Selbstregulation des Gehirns zur Therapie von Verhaltensstrungen und neurologischen Erkrankungen hat eine lange wissenschaftliche Tradition, die von der Psychotherapie nicht beachtet wird. Sowohl Neurofeedback wie auch Gehirn-Computer-Interfaces (BCI) fhren bei spezifischen Indikationen zu anhaltenden positiven Effekten. Unbehandelbare Epilepsien und Aufmerksamkeitsstrungen werden als Beispiele genannt. BCI mit invasivem (ECoG) und nicht-invasivem EEG werden mit Falldemonstrationen vorgestellt fr Locked-in-Syndrom, chronischen Schlaganfall, kriminelle Psychopathen und Schizophrenie und Abhngigkeiten. Konsequenzen fr die Psychotherapie und Grnde fr die bisherige Therapieabstinenz werden diskutiert.

31.10.2011
14.30 Uhr 15:15 Uhr