Jochen Scheel

Jochen ScheelJochen Scheel, Jahrgang 1960, ist seit ber 10 Jahren Strategischer Berater, Moderator und Entscheidungscoach fr Unternehmen, Teams und Einzelpersonen.
Zu seinen Ttigkeitsfeldern zhlen die Szenario-Gestaltung und -Training zur Bewltigung kommunikativer Krisen sowie Coachings zur Persnlichkeitsentwicklung mit gesundheitlichem Hintergrund.
Jochen Scheel ist anerkannter Grnder-Coach fr die KfW-Beraterbrse.. Er ist praktizierender NLP-Master, wobei er die Erkenntnisse seiner systemischen Weiterbildungen integriert.
Die thematischen Schwerpunkte seiner NLP-Ausbildung lagen bei Hypnotherapie und Systemik (Paar-Coaching, Clare-Graves-Modell). Sein praktisches Spektrum, begrndet auf seinem Interesse an interdisziplinren Lsungen, reicht von der Arbeit mit den Persnlichkeitsmodellen Riemanns (im Business Riemann-Thomann-Kreuz als Teamkompass) ber Process Work nach Arnold Mindell bis hin zu den systemisch orientierten Entwicklungen Matthias Varga von Kibds.
Jochen Scheel entwickelte vor diesem Hintergrund mit der SCORE-Kontrast-Methode (Business) und der Bateson-Achill-Transformation (Psychosomatik, insbesondere Allergien, Persnlichkeitsentwicklung) eigene themenbezogene systemische Methoden bzw. MetaTools, zu denen einige Verffentlichungen entstanden sind.
Die Palette der Hobbys und Interessen, denen Jochen Scheel nachgeht, reicht von strategischen Brettspielen ber Radfahren in der Natur und Musik bis hin zu uralten asiatischen Wahrnehmungs- und Weltanschauungslehren. Diese Palette spiegelt seine Grundhaltung wider, Dinge aus zwei stark verschiedenen Perspektiven zu betrachten: Empathisch und nchtern, intuitiv und rational, schulmedizinisch und alternativ, spirituell und wissenschaftlich, strategisch denkend und ganzheitlich heilsam wahrnehmend.

Website von Jochen Scheel


Workshop/ Vortrag von Jochen Scheel:

Workshop WS 21: Grenzen und Fallstricke der Lsungsorientierung - und wie man ihr Potenzial fundiert und methodisch nutzt

Strikte Lsungsorientierung in Therapie und Beratung kann die Problematik der jeweiligen Patienten und Klienten manifestieren, statt sie zu lindern. Allerdings gilt das Gleiche auch fr das Durcharbeiten von Problemsituationen, wie aktuelle Befunde der Neurowissenschaften zeigen.
Der Workshop legt die relevantesten Erkenntnisse in allgemeinverstndlicher Form dar und zeigt, welche Fallstricke in der Lsungsorientierung beachtet werden sollten. Vor allem werden neue wie auch etabliertere Methoden vorgestellt, mit denen diese Erkenntnisse wirksam in die therapeutische Praxis umgesetzt werden knnen - und das zumeist erstaunlich einfach. Mit der Kontrastierenden Vergleichserfahrung wird dabei ein praktisch vielfltig umsetzbares Prinzip in den Mittelpunkt gerckt. Es erlaubt einerseits, ganze Sitzungstrecken zielorientiert und zugleich individuell vorzustrukturieren. Zugleich ermglicht es, Patienten einfache und unverfngliche bungen mit nach Hause zugeben, die die heilende Selbstorganisation zur Sicherung der Therapieergebnisse vertiefen helfen. Der Workshop stellt unterschiedliche Methoden fr spezifische Fragestellungen wie auch fr unterschiedliche (auch nicht sprachlich betonte) Therapiestile vor, so dass die kontrastierende Vergleichserfahrung mit der ganz persnlichen therapeutischen Handschrift nutzbar wird.

01.11.2011
9:45 Uhr 13:00 Uhr und 15:45 Uhr 19:00 Uhr (abgesagt)