Dipl.-Psych. Almut Grosse-Parfuß

Dozentin der Kölner Therapietage 2009

Almut Grosse-Parfuß„Ein Baum mit heilen Wurzeln hat gute Wachstumschancen.“ Almut Grosse-Parfuß ist Psychologische Psychotherapeutin seit 1979 in eigener Praxis in München und in der Erwachsenenbildung tätig. 1982-84 arbeitete sie in Zist und bei den Lindauer Psychotherapietagen mit Wolf Büntig zusammen. Die von ihr hauptsächlich verwendeten Methoden sind tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Körperpsychotherapie, und psychoanalytische Psychotherapie. Dabei legt sie großen Wert auf die Einbeziehung der Mehrgenerationenperspektive durch Genogrammarbeit und Systemaufstellungen. Zum Thema Familienstellen und Psychoanalyse hat sie in Deutschland und Großbritannien veröffentlicht. Anstatt problem- oder symptomzentriert zu arbeiten, ist es ihr Anliegen, die den Problemen und Symptomen zugrunde liegenden gemeinsamen Grundkonflikte sichtbar zu machen und für Nachreifungs- und Wachstumsprozesse zu nutzen. Als Grundlage des psychotherapeutischen Prozesses betrachtet sie vor allem korrektive emotionale Erfahrungen, aus denen sich neue Denkmuster, Erlebens- und Verhaltensweisen ergeben.

Website von Almut Grosse-Parfuß


Das war der Beitrag 2009:

WS 3: Körperlicher Ausdruck der Persönlichkeit
Erfahrungsorientierter Workshop: bequeme Kleidung wird empfohlen

Körperliche Phänomene des Widerstands, wie z.B. Haltung, muskuläre Spannung, Gefühlsausdruck und Atmungsmuster lassen sich nach Alexander Lowen verschiedenen „Charakterstrukturen“ zuordnen. In diesem erfahrungsorientierten Workshop geht es darum, welchen körperlichen Ausdruck die Persönlichkeit findet, welche Haltungs- und Verhaltensmuster sich als bedeutsame Überlebensstrategien entwickelt haben und welche Blockaden gelöst werden können, um so die persönliche Weiterentwicklung voranzutreiben. Die unmittelbare, körperliche Spürbarkeit erleichtert dabei die Integration von Erkenntnissen in den gelebten Alltag.
30.10.2009, 9:45 – 13:00 und 15:45 – 19:00 Uhr (ausgebucht)