Prof. Dr. Peter Fiedler

Dozent der Klner Therapietage 2006

Peter FiedlerHochschullehrer fr Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Universitt Heidelberg. Er ist durch Forschungsarbeiten und Buchpublikationen ber Stottern, Schizophrenie, Depression, Dissoziative Strungen und Persnlichkeitsstrungen hervorgetreten. Aktuelle Monographien sind den Themen "Sexuelle Orientierung und sexuelle Abweichung" sowie dem "Stalking" gewidmet. Im vergangenen Jahr ist sein Standardwerk ber "Verhaltenstherapie in Gruppen" in einer vllig berarbeiteten Neuauflage erschienen.

Das war der Beitrag 2006:

WS 26: Wirkfaktoren erfolgreicher Gruppenpsychotherapie (3h)

Forschungsarbeiten verdeutlichen, dass die Effektivitt psychotherapeutischer Gruppen unterschiedlicher Schulorientierung entscheidend davon abhngt, wie weit es den Therapeuten gelingt, die scheinbaren Widersprche zwischen Interventionstechnologie und Erwartungen (Dienstauftrag) der Patienten miteinander zu verbinden. Immer wenn dies Therapeuten nicht gelingt, kann Gruppenarbeit bei Patienten zu deutlich negativen Entwicklungen fhren. Die inzwischen bekannten sog. Therapeutenfehler in Gruppen scheinen unabhngig von der Therapieschulzugehrigkeit zu gelten. Der Vortrag informiert ber Mglichkeiten, wie sich therapeutische Fehler vermeiden lassen und die Gruppenarbeit effektiver gestaltet werden kann.


WS 28: Sexualitt im Spannungsfeld (3h)

Es wird ein berblick der vielfltigen inzwischen akzeptablen bzw. nach wie vor ethisch problematischen sexuellen Orientierungen und sexuellen Prferenzen gegeben, mit denen sich psychologische Berater und Psychotherapeuten in ihrer Praxis konfrontiert sehen: Psychische Strungen in Verbindung mit einer hetero-, bi-, homosexuellen Geschlechtspartnerorientierung, Transgenderismus, Transsexualitt, Pdophilie, sexueller Sadismus sowie Strungen der Geschlechtsidentitt in Kindheit und Jugend. Es werden aktuelle Verstehensanstze und Behandlungskonzepte dargestellt und bewertet.


Weitere Informationen zu Peter Fiedler

Bücher von Peter Fiedler