Heinrich Berbalk

Dozent der Klner Therapietage 2006

Heinrich BerbalkDiplom-Psychologe, Dr. phil, Professor fr Klinische Psychologie / Kognitive Therapie an der Universitt Hamburg, Mitglied der Psychotherapeutenkammer Schleswig-Holstein, Approbationen als Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut und Psychologischer Psychotherapeut " Verhaltenstherapie.
Eigene Psychotherapeutische Praxis in Schleswig-Holstein und Stations-Supervisor in Kiel und Berlin, Supervisor in Schleswig-Holstein, NRW und Hamburg.

Das war der Beitrag 2006:

WS 22: Schematherapie. Integration von behavioralen, kognitiven und erlebnisaktivierenden Techniken und Methoden (2 x 3h)

Die von Jeffrey E. Young entwickelte Schematherapie ist ein integrativer Ansatz zur Erklrung und Behandlung chronischer und schwer behandelbarer Strungsbilder mit Ursprngen in Kindheit und Jugend. Schematherapie verbindet behaviorale, kognitive und Erlebnisaktivierende Techniken und Methoden.

Die sieben Sulen der Schematherapie sind:
1.die Analyse frh erworbener hinderlicher Selbst- und Beziehungsschemata
2. die Vorgnge der Erhaltung dieser Schemata
3. Klrung der Ursprnge der Schemata - Deprivation und Frustration von Kernbedrfnissen
4. die Differenzierung von momentanen Gesamtzustnden " der Modusansatz
5. die schemaorientierte Gestaltung der therapeutischen Beziehung
6. Abbau der schemaerhaltenden Verhaltensmuster
7. Schemaheilung und Integration der Modi mit Strkung erwachsener und erfllter Anteile der Person